Apple oder nicht?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Apple oder nicht?

    Hallo Leute,
    ich spiele mir dem Gedanken mir einen neuen Laptopzu kaufen. Dabei bin ich am überlegen ob es ein Apple werden soll - habe gehört das die stabiler laufen. Könnt ihr mir sagen warum genau!? Denn ich will auch das mein Drucker weiterhin kompatibel ist. Ich möchtemir keinen neuen Drucker kaufen und dazu noch auf die homepage des Anbieters gehen und mir Patronen bestellen.......... Druckertyp ist HP.

    //Link entfernt by h4wk
  • Hi!
    habe gehört das die stabiler laufen. Könnt ihr mir sagen warum genau!?
    Nein, weil das auch nicht ganz stimmt. Windows 7 läuft mit Sicherheit nicht instabiler als SnowLeopard. Es ist höchstens virenanfälliger. Mit entsprechender Software trifft diese Aussage dann aber auch nicht mehr zu. ;)

    Du musst halt wissen was du willst. Apple ist wesentlich teurer, hat im direkten Vergleich zu einem Personal Computer eine wesentlich schlechtere Hardwareausstattung und es gibt nunmal nicht für jedes Gerät passende Treiber. Dafür hat das Applesystem schon viel gute Software vorinstalliert und sieht natürlich sehr schick aus. Bei Windows hingegen sind wenig nützliche Tools vorinstalliert, dafür hast du im kostenlosen - als auch kostenpflichtigen Bereich wesentlich mehr Möglichkeiten passende Software zu finden. Gerade für Windows gibt es wesentlich mehr Software als für den Apple. Auch das P\L ist bei Windowsrechnern besser, da die (z.B für Spiele oder anspruchsvollere 3D-Anwendungen) Hardwareausstattung um einiges besser ist. Bei Apple zahlst du quasi mehr für soger schlechtere Bauteile.

    Grüße
    Oil Crisis '73 Chernobyl '86 Windows '95
    rePlaying - klassische PC-Spiele
  • Doch. Mac OS X läuft stabiler und zwar sehr viel mehr als Windows. Okay, für den Auslieferungszustand mag das nicht zutreffen, aber lies:

    Mac kannst du einfach laufen lassen und musst dir keine Gedanken um etwas machen. Mit Windows musst du immer wieder mal die Festplatte defragmentieren, Die Registry säubern, Autostartprogramme kicken etc. pp.

    Beim Mac musst du all dies nicht. Das läuft einfach. Ich beispielsweise betreibe meinen iMac sogar mit der Betriebsysteminstallation eines Macbook Pro. Warum? Ich hatte davor ein Macbook Pro, brauchte aber einen Desktop. Ich habe die interne des Notebooks auf eine externe geklont und auf die Festplatte meines iMacs geklont. Alles funktioniert immernoch mit höchster Stabilität und der Mac mäcert (meckert ;)) auch nicht, wenn ich mal Aperture, InDesign, Illustrator und diverse andere Programme parallel laufen lasse. Dies ist jedoch nicht so sehr auf die leistungsfähigkeit meines iMacs zurückzuführen. Das trifft genau so auf ein Macbook zu.

    Bei schwachen Windows-Maschinen musst du da aufpassen. Das Macs nicht Virenanfällig sind, wie oft behauptet wird, stimmt aber leider mittlerweile nicht mehr. Es gibt, nur gaaaaaaaaanz wenige (100 im Jahr im Gegensatz zu mehreren Millionen für Windows) Viren.

    Das mit der Hardware stimmt allerdings. Jedoch verfolgt Apple da eine bestimmte Strategie dazu. Notebooks müssen mobil sein und eine lange (10 Stunden beim neuesten Macbook) Akkulaufzeit bieten. Sie müssen natürlich handlich sein und natürlich auch stylish sein =D Was bringt dir dann eine dicke Grafikkarte, deren aufwändige Kühlung das Notebook schwer macht?

    Drucker werden von Haus aus schon zu 99% unterstützt. Treiber sind bereits auf dem Notebook drauf.

    Im Auslieferungszustand sehen die Notebooks so aus:

    Mac: Betriebsystem mit einigen nützlichen Tools (aufzufinden im Ordner Dienstprogramme) und der iLife Suite (DVD, Filme schneiden, webseiten gestalten, Musikprogramm, Photobearbeitungsprogramm) sowie Mail, iTunes etc.

    Windows: Betriebsystem, ein meißt schlechtes Virenprogramm (außer Kaspersky, Avira und GDATA sind alle für die Füße), Haufen Trial-Software.
    iMac 24" | 3,06 Ghz | 4GB DDR3 | 1TB SATAII | GT 130 512MB | OS X 10.6.x // Macbook Pro 8.1 | i5 2,4 GHz
    [IMG:http://img246.imageshack.us/img246/124/2287ct0.jpg]

    Multiuser: Win XP, Win 7, Ubuntu, Mac OS X 10.6.x
  • Doch. Mac OS X läuft stabiler und zwar sehr viel mehr als Windows. Okay, für den Auslieferungszustand mag das nicht zutreffen, aber lies:

    Mac kannst du einfach laufen lassen und musst dir keine Gedanken um etwas machen. Mit Windows musst du immer wieder mal die Festplatte defragmentieren, Die Registry säubern, Autostartprogramme kicken etc. pp.
    Mein Opi hat sich ein MacMini gekauft und als ich es ein wenig entdecken wollte hing sich das Teil einfach auf. Macht bei einem neuen Produkt frisch aus der Verpackung natürlich einen schlechten Eindruck. Überzeugt hat mich das System ohne hin nicht.
    Bei schwachen Windows-Maschinen musst du da aufpassen
    Stabilität hat doch nichts mit der Leistung eines Rechners zu tun ? Wir haben einen schwächeren Windows-Rechner und dieser läuft genauso stabil wie mein recht flotter PC.

    Das mit der Hardware stimmt allerdings. Jedoch verfolgt Apple da eine bestimmte Strategie dazu. Notebooks müssen mobil sein und eine lange (10 Stunden beim neuesten Macbook) Akkulaufzeit bieten. Sie müssen natürlich handlich sein und natürlich auch stylish sein =D Was bringt dir dann eine dicke Grafikkarte, deren aufwändige Kühlung das Notebook schwer macht?
    Dann kaufst du eben ein Windows Notebook für 300€ weniger mit schlechteren Bauteilen (also etwa in der Leistungsklasse eines MacBook) und hast trotzdem deine 8 Stunden. Fakt ist das Apple einfach wesentlich teurer ist bei gleicher Leistung. Zu teuer.
    Windows: Betriebsystem, ein meißt schlechtes Virenprogramm (außer Kaspersky, Avira und GDATA sind alle für die Füße), Haufen Trial-Software.
    Verwende schon viele viele Jahre Avira AntiVir und musste erst einen PC auf Grund eines Virus formatieren. War aber auch mein Fehler: Wollte mir eine Serial für ein Programm herunterladen, und bin dann unglücklicherweise auf eine Virus.exe gestoßen. ;)

    Beherrscht man seinen Windows-Rechner kann damit genauso wenig passieren wie mit einem Apple. Apple ist halt Stylefaktor nicht mehr. Willst du diesen Stylefaktor, musst du mehr Scheinchen hinlegen für schlechtere Leistung.

    Grüße
    Oil Crisis '73 Chernobyl '86 Windows '95
    rePlaying - klassische PC-Spiele
  • Ich mach hier mal zu. Allerdings nicht wegen einer (mehr oder weniger unnötigen) Mac/Windows Diskussion, sonder weil der Maik88 ein ganz geschickter Spammer ist. Ein paar Posts über mehrere Wochen und Monate verteilt und jedes Mal einen Link zu der mehr oder weniger gleichen Seite reingepackt. Dumm das Admin mitdenken...

    Sollte dem Threadersteller wirklich was an dem Thread lieben, möge er sich per PN bei mir melden.

    Grüße

    h4wk
[ Barcodescanner | …finden und gefunden werden | IconShock Icons | Klassische PC-Spiele ]
[ Webmaster Bibel | IT-System-Kaufleute | Datenrettung Service | Greensmilies | Avatare | Autokredit online | Computer Forum ]